top of page

Tuff. Tuff. Tuff. Der Tuffstein-Ofen

Aktualisiert: 16. Okt. 2022

Die aktuelle Lage zwingt uns alle dazu über das Energiesparen nachzudenken und neue Wege zu finden. Wir haben uns ebenfalls gefragt, was wir tun können. Hier kommt unser neuer mit Tuffstein verkleideter Ofen ins Spiel. Der neue Etagenbackofen mit speziellen Natursteinherdplatten wurde zum Teil von der ELER Brandenburg gefördert.

© Stefan Escher/Agentur One

Die Grundidee ist denkbar einfach: die Natursteine nehmen die Wärme schnell auf, speichern sie und geben sie langsam wieder ab. So können die Backwaren ohne Zwischenheizen fertiggestellt werden, sind schonend gebacken und benötigen kürzere Backzeiten.


Ähnlich wie der altbekannte Holzbackofen sichert auch unser neuer ELER-geförderte Tuffstein-Ofen einen intensiveren Geschmack und längere Haltbarkeit der Brote und Kleingebäcke. Durch die direkte Strahlungswärme der Tuffsteine entwickeln die Produkte einen guten Boden, eine ordentliche Kruste und eine bessere Porung der Krume.


Der Ofen bringt nicht nur eine Energieeinsparung mit sich, sondern leistet auch einen Beitrag zur Qualitätssicherung der Produkte. Insbesondere die alten Getreidearten, die oft weiche Teige mit sich bringen, benötigen die schonende Durchwärmung im Ofen um sich voll entfalten zu können.



So können wir in kleinen Chargen, mit Fingerspitzengefühl und viel Leidenschaft unsere regionalen Backwaren in Handarbeit herstellen.


Jedes Brot ist einzigartig.

552 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


Commenting has been turned off.
bottom of page