top of page

Preisanpassung nicht mehr aufzuhalten

Aktualisiert: 1. Juli 2022

Wir leben in unbeständigen Zeiten. Die meisten Menschen spüren die Auswirkungen der aktuellen Geschehnisse deutlich. Die Lebensmittelpreise steigen kontinuierlich und ein Ende ist derzeit noch nicht in Sicht.


Um unseren Kunden den Kauf von qualitativ hochwertigen Produkten weiterhin zu ermöglichen, haben wir im ersten Schritt die Zange bei unseren internen Stellschrauben angesetzt. Wir haben unsere Personalplanung so effizient wie möglich gestaltet, die Abläufe in den Abteilungen verbessert und somit Kosten eingespart. Im nächsten Schritt haben wir das Sortiment reduziert und Wochenend-Angebote eingeführt um somit Zeit in der Produktion zu sparen und die Produktpreise nicht anheben zu müssen. Um zusätzlich energieeinzusparen und die Versorgungssicherheit zu gewährleisten, wurde in einen neuen Elektroofen investiert. Zukünftig wird auch das Liefersystem weiter angepasst, um die bereits optimierten Transportkosten weiter zu senken.


All diese Maßnahmen haben es uns ermöglicht die Anpassung die massiv gestiegenen Rohstoffpreise selbst abzufedern, und die Preiserhöhung der Produkte hinauszuzögern. Seit November 2021 steigen die Rohstoffpreise unaufhörlich. Bei Milchprodukten wie Butter und Joghurt sprechen wir derzeit von einer 30%igen Steigerung. Andere Produkte wie Sonnenblumenkerne, Leinsaat, Speiseöle und weiteren Fetten sind mittlerweile doppelt so teuer wie noch vor einem Jahr. Es ist uns mit allen Maßnahmen nicht möglich die Preiserhöhung unserer eigenen Produkte noch weiter hinauszuschieben. Daher werden die Backwaren, die eben diese teuren Rohstoffe wie Milchprodukte und Fette enthalten (Croissants, Zimtschnecken, Spritzkuchen, Blechkuchen etc.) ab heute im Preis angepasst.


Wir wollen niemanden verärgern und verstehen den Unmut über die steigenden Preise. Zeitgleich setzen wir auf Ihr Verständnis und wollen unsere Prozesse hiermit so transparent wie möglich halten. Die treue Kundschaft trotz der Pandemie und nun vorherrschenden Inflation bedeutet uns sehr viel und wir hoffen weiterhin mit Ihnen im Austausch zu bleiben. Gemeinsam werden wir auch diese Herausforderung meistern. Wir versprechen weiterhin offen mit den Veränderungen und Anpassungen umzugehen und möchten daher schon mal voraussagen, dass es im September/ Oktober eine weitere Preisanpassung geben wird. Diese wird sich auf die Löhne der MitarbeiterInnen beziehen. Dazu wird es nochmals gesondert Informationen geben.


Haben Sie Fragen oder Anregungen dazu?

Dann melden Sie sich gern unter: info@wiese-brot.de bei uns!

373 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page